Der Begriff Low Vision kommt aus dem Englischen und bedeutet: -eingeschränktes, geringes Sehvermögen.

Low Vision, dieses Spezialgebiet der Augenoptik beinhaltet die Beratung, Auswahl und  Anpassung geeigneter Hilfsmittel für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen auf Grund von Augenerkrankungen oder Verletzungen.

 

 

 

 

 

Low Vision Hilfsmittel:

  • Lupenbrillen
  • optische und elektronische Lupen
  • Bildschirmlesegeräte
  • AMD Brillengläser
  • Kantenfiltergläser
  • individuelle Low Vision Leuchten
  • Alltagshilfen, z.B. sprechende Uhren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok