Home

Low Vision

Kalender Downloads News

Kanten- und Comfortfilter – die Wellenlänge macht den Unterschied

Unser Sonnenlicht liefert uns viele überlebenswichtige Nährstoffe, wie Vitamin D, Botenstoffe und es steuert unseren gesamten Tag- und Nachtrhythmus. Allerdings birgt es auch Risiken. Besonders ältere Menschen oder Menschen mit Augenerkrankungen sind extrem licht- oder blendempfindlich, da der Blauanteil im Tageslicht oft zu einer Überblendung auf der Netzhaut führt.

Eine Reduktion der Licht- oder Blendempfindlichkeit können wir mithilfe von Comfort- und Kantenfilter erzielen. Der Unterschied zwischen einem Kantenfilter und einem Comfortfilter zeigt sich in der Art und Weise, wie das Licht durch das Brillenglas ans Auge gelangt. Der Kantenfilter „schneidet“ genau an einer definierten Stelle im Lichtspektrum einen Teil ab und absorbiert sämtliches kurzwelliges Licht unterhalb von dieses Punktes.

Somit bieten Ihnen Kantenfilter:

  • mehr Kontraste, d.h. Konturen von Gegenständen und Personen werden besser erkannt
  • weniger Blendung und Steigerung der Sehleistung
  • der Träger fühlt sich sicher und die Einstellung der Augen auf unterschiedliche Lichtverhältnisse wird erheblich erleichtert

Verschiedene Tönungsvarianten in Verbindung mit einem speziellen Filter und besonderen  Seitenblendschutz-Fassungen sorgen für einen Rundumschutz der Augen. Die Gläser reduzieren die einfallende Lichtmenge und blocken die schädlichen ultravioletten sowie blauen Anteile des Sonnenlichts. Zusätzlich schirmt die Fassungen den Lichteinfall an den Seiten und von oben ab.

Vorteile auf einen Blick:

  • Rundumschutz für die Augen vor schädlichen Sonnenstrahlen und störender Blendung
  • Verbesserung des Kontrastsehens und der Farbwahrnehmung
  • Ideal für lange Aufenthalte im Freien, bei blendempfindlichen Augen, Netzhauterkrankungen und nach Katarakt-Operationen
  • in verschiedenen Tönungsgraden lieferbar
  • Ausführungsvarianten: Einstärken,- Gleitsicht und Bifokalgläser
  • lieferbar in der verkehrstauglichen Filtervariante wP Drive oder in der Variante wP Classic
  • Übersatzbrille möglich

Trotz enormer Fortschritte der ophthalmologischen Möglichkeiten ist die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) die derzeit häufigste Ursache für eine Seheinschränkung. Bei einer AMD nimmt die Sehschärfe und das Kontrastsehen von der Mitte der Netzhaut ausgehend mehr ab. Es wird immer schwieriger ein zentral fixiertes Objekt zu erkennen. Das wirkt sich extrem nachteilig auf die Lebensqualität und die Bewältigung von Alltagssituationen aus.

Mit den medi-lens AMD-Comfort Gläsern können die Beeinträchtigungen gelindert werden, wodurch ein wesentlich höhere Sehkomfort erreicht wird. Weiterhin sorgt ein spezieller AMD-Filter für eine Reduzierung der Blauanteile im sichtbaren Licht. Die übrigen Farbanteile im Licht passieren nach wie vor das Brillenglas. Somit bleibt das natürliche Farbsehen erhalten. Ein besonderes Flächendesign der Gläser bietet Ihnen eine zusätzliche Vergrößerung und erzielt eine bessere Ausnutzung intakter Netzhautstellen.

Vorteile auf einen Blick:

  • einzigartige Kombination aus AMD-Filter und vergrößertem Sehen
  • maximaler Netzhautschutz
  • Kontraststeigerung
  • bessere Detailwahrnehmung z.B. Gesichter
  • für andere Augenerkrankungen hilfreich z.B. diabetischer Retinopathie
  • Ausführungsvarianten: Einstärken, Gleitsicht- und Bifokalgläser
  • Übersatzbrille möglich

Durch die Kombination dieser Eigenschaften und der Tatsache, dass das Licht im Gegensatz zu einer „normalen“ Brille auf einen anderen Teil Ihrer Netzhaut gebündelt wird, erzielt E-Scoop eine spürbare Verbesserung Ihres Sehens.
Besonders geeignet für Maculadegeneration und diabetischer Rethinopathie, aber auch für andere Augenerkrankungen geeignet. Das E-Scoop Lupenglas ist als Einstärken,- Mehrstärken,- und Gleitsichtglas erhältlich.

Vorteile auf einen Blick:

  • ruhiges, angenehmes Sehen
  • bessere Orientierung z.B. Treppenstufen, Bordsteinkanten
  • verbesserte Gesichter-Erkennung
  • bessere Wahrnehmung von Details, Kontrast und Tiefe

Wichtig: Das E-Scoop Lupenglas muss individuell erprobt werden.

Als Katarakt oder „grauer Star“ wird das Eintrüben der Augenlinse bezeichnet. Das ins Auge einfallende Licht wird dabei so stark gestreut, dass es zu extremer Licht- und Blendempfindlichkeit sowie zum Schleiersehen und zur Kontrastminderung kommt. Das beeinträchtigt Tätigkeiten im Innen- und Außenbereich spürbar. Abhilfe schaffen die medi-lens CATARACT Comfort Gläser. Die einzigartige Kombination eines speziellen Filters mit einer Verlauftönung und zusätzlicher Vergütung verbessern die Wahrnehmung spürbar und bieten somit einen gesteigerten Sehkomfort, sowohl für den prä- als auch postoperativen Gebrauch.

Vorteile auf einen Blick:

  • spezielle Filterkombination für maximalen Kontrast und Sehkomfort
  • weniger Blendung
  • optional für Innen-sowie Außenaktivitäten
  • präventiver Schutz der Netzhaut vor aggressiven blauen Lichtanteilen
  • Ausführungsvarianten: Einstärken , Gleitsicht- und Bifokalgläser
  • Übersatzbrillen möglich

Mehr Lesevergnügen mit der richtigen Lupenbrille/ Lupe

Wenn die erreichte Sehleistung unter 50% (Visus < 0,5) liegt, kann Zeitungstext nicht mehr mit einer normalen Brille gelesen werden. Die Schriften müssen vergrößert werden, hierfür eignen sich Lupenbrillen oder Lupen besonders gut.

Wir haben ein umfangreiches Sortiment vorrätig,  damit Sie bestens beim Lesen zurechtkommen. Gemeinsam mit Ihnen testen und erproben wir, welche Lösung für Sie die optimalste ist.

Nutzen Sie für eine individuelle Beratung unseren Online-Terminkalender oder rufen Sie uns an, damit wir persönlich einen Termin vereinbaren können.

Lupenbrillen haben den großen Vorteil, dass Sie wie eine normale Brille getragen werden. Somit sind beide Hände frei, um nicht nur zu lesen, sondern auch Näh-, Bastel- oder handwerkliche Arbeiten auszuführen. Es ist zu empfehlen, bei Lesetätigkeiten einen Lesepult und eine Leuchte zu verwenden, um den Vergrößerungsbedarf zu reduzieren.

Eine Lupenbrille besitzt einen verkürzten Leseabstand, d.h. je höher die Vergrößerung gewählt werden muss, desto kürzer ist der Leseabstand. Beispiel: Bei einer 1,5-fachen (6dpt) Lupenbrille beträgt der Arbeitsabstand ca. 16 cm.

Optische Lupen sind in sehr unterschiedlichen Ausführungen, Vergrößerungen sowie für verschiedene Tätigkeiten erhältlich.

Bei optischen Lupen eignen sich Vergrößerungen zwischen 1,5-fach (6dpt) bis 6-fach (24dpt). Dabei verringert sich die Lupengröße bei zunehmender Vergrößerung. Lupen sollten immer eine Beleuchtung beinhalten, um Kontraste zu steigern und die Vergrößerungen zu verringern. Es werden Hand- und Standlupen sowie Klemm- und Umhängelupen unterschieden.

Mehr Licht heißt oft mehr Sehen

Licht ist die Vorsetzung zum Sehen, ohne Licht würden wir alle im Dunklen stehen. Mit höherem Lebensalter oder durch Augenerkrankungen steigt der Lichtbedarf um ein Vielfaches an. Aufgrund von zum Beispiel Trübungen der Augenlinse, eine zunehmende Verengung der Pupille oder durch eine Verringerung der Zapfendichte auf der Netzhaut, brauchen wir Menschen immer mehr Licht, um einen Zeitungstext gut lesen zu können.

Mittels einer entsprechenden Beleuchtung ist eine Verbesserung der Sehleistung, eine Kontraststeigerung und eine Reduktion des Vergrößerungsbedarfs möglich. Eine gute Beleuchtung muss blendfrei, gleichmäßig, angenehm und genügend hell sein. Weiterhin ist es wichtig, dass die Lichtfarbe individuell eingestellt werden kann und die Leuchte eine Dimmung besitzt. Über einen längeren Lesezeitraum sind Lichtfarbe sowie Lichthelligkeit oft neu anzupassen.

In unserem Geschäft, haben wir die Möglichkeit eine individuelle Lichtberatung durchzuführen.

Elektronische Lesegeräte für mehr Lebensfreude

Bei einer Sehleitung von kleiner 10% (Visus 0,1) reicht sehr oft eine optische Vergrößerung nicht mehr aus. Hier erfolgt die Versorgung mittels elektronischer Lupen, Bildschirmlesegeräten oder Kamerasystemen.

Elektronische Sehhilfen bieten eine stufenlose Vergrößerung bis zu 30-fach (je nach Gerätetyp), verschiedene Kontrast- und Farbanzeigen sowie einen integrierten Speicher. Weiterhin sind sie mit einem Computer oder Fernseher über ein HDMI-Kabel zu verbinden und können so in Kombination genutzt werden. Dadurch haben wir eine große Bandbreite von Lösungen, um Ihnen das Sehen im privaten Umfeld oder auch an Ihrem Arbeitsplatz neu zu gestalten.

Welches Gerät eingesetzt wird, hängt von vielen Faktoren ab:

  • benötigter Vergrößerungsbedarf
  • stationärer oder mobiler Einsatz
  • Bildschirmgröße
  • Handhabung

Wir prüfen und testen mit Ihnen verschiedene Geräte (herstellerunabhängig) und finden gemeinsam das für Sie passende Gerät. Wir begleiten Sie von der Erprobung, über die Beantragung des Hilfsmittels bei Ihrer Krankenkasse, bis zur umfangreichen Einweisung in die Handhabung.

Mit dem Vorlesesystem Orcam zu mehr Selbstständigkeit und Lebensqualität

Die OrCam 2 ist eine neuartige Sehhilfe, die den Alltag von Blinden und Sehbehinderten als auch von Menschen mit Leseschwäche erheblich erleichtert. OrCam ist in etwa so groß wie ein Finger und damit ein unauffälliges Hilfsmittel – perfekt für zuhause und für unterwegs. Dank der magnetischen Befestigung lässt sie sich an nahezu jedes beliebiges Brillengestell anklippen. Das kleine, intuitiv bedienbare Gerät liest nahezu jeden gedruckten und digitalen Text vor. Darüber hinaus erkennt die OrCam 2 Gesichter, Produkte, Barcodes, Farben und Geldscheine. Damit lässt sich wieder entspannt lesen oder selber einkaufen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann sind wir der richtige Ansprechpartner für Sie. Vereinbaren Sie persönlich oder telefonisch Ihren individuellen Termin. Wir bieten Ihnen folgenden Service:

  • zertifizierter OrCam-Anpasser in Thüringen
  • Geräte zur Erprobung vorrätig
  • Testung und Erprobung bei uns im Geschäft oder bei Ihnen zu Hause
  • Unterstützung bei der Beantragung des Hilfsmittels bei Ihrer Krankenkasse
  • nach erfolgreicher Genehmigung erfolgt eine ausführliche Einweisung in die Handhabung
  • regelmäßige Informationen über neue Updates

EIN VEREIN. EIN ZIEL.

MEHR LEBENSQUALITÄT FÜR MENSCHEN MIT EINGESCHRÄNKTER SEHKRAFT.

Gutes Sehen ist für die meisten eine Selbstverständlichkeit und Teil eines unabhängigen, selbstbestimmten Lebens. Häufig werden wir uns dem aber erst bewusst, wenn die Sehkraft dauerhaft eingeschränkt ist und eine “normale” Brille nicht mehr ausreicht.

Der Low Vision Kreis ist ein Zusammenschluss spezialisierter Augenoptiker, der sich das Ziel gesetzt hat, Betroffenen einer Augenerkrankung mit besonderen Dienstleistungen und Produkten mehr Lebensqualität zu bieten und ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Für dieses Ziel geben 50 Augenoptik-Fachbetriebe in ganz Deutschland täglich ihr Bestes – auch in Ihrer Nähe!

Susanne Zengeler  – Augenoptikerin, Low-Vision-Expertin, 1. Vorsitzende Low Vision Kreis e. V.